Kategorie Archiv: Kultur

#einstückpfalz x Vino meets Velo

Früher war die Halle in helles Licht getaucht, die tiefschwarze Rotation strömte den typischen Geruch der Druckerschwärze aus. Walzenwaschmittel und Öl mischte sich dazwischen und durchdrang den Raum. Kilometerlange Papierbahnen durchliefen in höllischem Tempo die Maschine zwischen Platten- und Gegendruckzylinder, das Vibrieren der Maschine setzte sich über den starken Zementboden in den Mauern nieder und[…]

#Blumen mit Stil

Ein Besuch im BLUMENHAUS in Limburgerhof ist immer ein Genuss für die Sinne: allein das Schaufenster zu betrachten ist herrlich einladend. In der Speyerer Straße zwischen Ludwigshafen und Speyer findet sich Floristik mit einem besonderen Stil. Birgit Falk, seit 18 Jahren Inhaberin von DAS BLUMENHAUS, zaubert mit einem „Händchen“ Blumen-Arrangements, die als Geschenk oder zur[…]

#Wein am Dom in Speyer

Das Historische Museum der Pfalz am Domplatz, die Galerie Kulturraum an der Maximilianstraße, der Kulturhof Flachsgasse, die Heiliggeistkirche an der Johannesstraße sowie jeweils erstmals das benachbarte Gemeindehaus Trinitatis und das ehemalige Dominikaner-Kloster Ludwigskirche an der Korngasse sind die sechs attraktiven Schauplätze des 8. Pfälzer Weinforums „Wein am Dom“ am 18. April von 13 bis 19[…]

#Kuckucksbähnel startet in die Saison

Die romantische Museumsbahn „Kuckucksbähnel“, die seit 1984 mit historischen Fahrzeugen den Hauptbahnhof Neustadt in einer gemütlichen 80minütigen Fahrt mit der 13 Kilometer entfernten Pfälzerwald-Gemeinde Elmstein verbindet, startet am 1. Mai in ihre 36. Saison – doch schon jetzt ist sie an vier der insgesamt 38 geplanten Fahrtage ausgebucht. Für die drei „Weinprobefahrten“ am 26. Juni,[…]

#Das Historische Museum der Pfalz in Speyer

In unmittelbarer Nähe des Kaiserdomes gelegen, gehört das Museum zu den besonderen Attraktionen Speyers. Es zählt  mit jährlich etwa 400.000 Gästen zu den meist besuchten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Besucher, die sich für die Kulturgeschichte der Pfalz interessieren, finden in fünf  ständigen Sammlungen (Urgeschichte, Römerzeit, Domschatz, Neuzeit und Weinmuseum) viel Wissenswertes. Herausragende Exponate dabei sind der „Goldene Hut[…]

# Die Zwergengalerie – Der besondere Tipp

Die Zwerggalerie befindet sich in rund 30 Metern Höhe. Es handelt sich dabei um einen begehbaren Säulengang unterhalb des Dachansatzes. Dieses architektonische Element gehört zu den herausragenden Merkmalen des Speyerer Doms. Das Speyerer Domkapitel hat sich dazu entschlossen, unter besonderen Bedingungen Einzelbesuchern und Gruppen von bis zu 5 Personen eine Begehung zu ermöglichen. Ziel dieses[…]

#Der Dom zu Speyer

Groß und mächtig ragt seit 1000 Jahren unweit des Rheinufers das Wahrzeichen der Stadt auf: der Kaiserdom. Er gilt als größte erhaltene romanische Kirche Europas. In den 1020er Jahren – das genaue Jahr lässt sich nicht feststellen – nahm Konrad II. den Bau mit dem Ziel in Angriff, die größte Kirche seiner Epoche zu errichten.[…]

#Die Pfalz ist Rieslingland Nummer 1

Die Pfalz bleibt das wichtigste Anbaugebiet für Rieslingreben in der Welt. Wie aus dem jüngsten Rebsortenspiegel hervorgeht, den das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) dieser Tage veröffentlichte,  wächst jede vierte Rieslingrebe  in Deutschland (etwa 24 000 Hektar von rund 40 000 Hektar weltweiter Riesling-Anbaufläche) an der Deutschen Weinstraße oder im Zellertal: Fast genau 5 900 Hektar[…]

#Weinbruderschaft Pfalz besteht seit 65 Jahren

Die Weinbruderschaft der Pfalz, die älteste und größte der rund 50 ähnlichen deutschsprachigen Gemeinschaften, kommt ins Rentenalter. Sie wurde vor 65 Jahren als Zusammenschluss der seit 1939 bestehenden „Landsknechte der Weinstraße“ und des Neustadter Pressestammtisches von 1950 ins Leben gerufen. Initiator war der Verleger Daniel Meininger (1876-1964), der 1903 in Neustadt einen Weinfachverlag gegründet hatte[…]

#Der Goldene Hut von Schifferstadt

Zu den bedeutendsten Religionsdenkmälern der alteuropäischen Bronzezeit zählen hohe kegelförmige Goldblechkegel, von denen bisher vier bekannt sind. Der Goldene Hut von Schifferstadt ist der älteste. Drei mit ihm deponierte Bronzebeile datieren ihn ins 14. Jh. v. Chr. Er ist 29,6 cm hoch, wiegt 350,5g und ist nahtlos aus einem kleinen Goldbarren getrieben mit einer Wandstärke[…]